Aktuelle Zeit: Mo 6. Jul 2020, 04:40

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Arendsee Gmbh diskrimiert Fkk-Freunde

In diesem Forum werden Rechtsfragen bezüglich der FKK diskutiert. Bitte beachtet, daß dies absolut unverbindlich ist.
 
Beiträge: 116
Registriert: 26.04.2013
Wohnort: Kreis GT

Arendsee Gmbh diskrimiert Fkk-Freunde

Beitrag von Udo Nudo » Do 11. Jun 2020, 14:57

Dieser Beitrag bezieht sich auf >http://fkk-freunde.info/viewtopic.php?f=9&t=15100<; ich ordne ihn der Themengruppe „Recht“ zu, weil sein Gegenstand eine Rechtsfrage ist.

Die Berichte der „Volksstimme“ vom 05.06.2020 >https://www.volksstimme.de/lokal/salzwedel/baden-erlaubt-maximal-1800-besucher-am-arendseer-strand< und vom 09.06.2020 >https://www.volksstimme.de/lokal/salzwedel/strandbad-fkk-kein-problem-mit-textilien< lassen als Tatbestand zusammenfassen:

Das Strandbad Arendsee wird von der kommunalen Luftkurort Arendsee GmbH betrieben. Die Betriebsfläche ist teils bekleideten, teils unbekleideten Badegästen gewidmet. Die Benutzung der Einrichtung ist gegen Entgelt gestattet. Aufgrund der „Corona“-Krise ist der bisher geübte Ablauf des Geschehens nicht möglich, die behördlichen Vorgaben haben eine Obergrenze der Besucherzahl zur Folge. Für die Berechnung der Maximalzahl hat die Betreiberin die bisherigen separaten Flächen (textil und nontextil) als Einheit erfaßt. Sie hat nicht mitgeteilt, wie groß jede der beiden unterschiedlichen Bereiche ist (etwa in qm), sie hat auch keine Angabe zur (durchschnittlichen) Anzahl der Badegäste jedes der beiden separaten Areale gemacht.

Es stellen sich als Fragen:
warum hat die Arendsee GmbH nicht für jeden Nutzungsbereich eine obere Grenzzahl für Besucher errechnet?
mit welchem Argument verneint die Arendsee Gmbh eine Diskriminierung der Bürger, die unbekleidet den Tag am See verbringen wollen?

Die „textile“ Fläche erlaubt bei 15 qm je Gast wieviel Gäste? der „nontextile“ Bereich erlaubt wieviel FKK-Freunde? Zusammen werden es maximal die 1.800 Besucher sein, denen der Eintritt erlaubt wird. Die behosten Bader erhalten eine bunte Eintrittskarte und die Nackten eine hautfarbene. Das Ergebnis wäre eine proportionale Beeinträchtigung beider Fraktionen.

Die von der Arendsee Gmbh gewählte Lösung diskriminiert die Freunde der freien Körperkultur. Sie verlangt von ihnen Toleranz, ohne gleichzeitig von den Feinden der freien Körperkultur dasselbe zu fordern. Herr Uwe Walter zeigt sich tolerant, wie alle FKK-Freunde es üblicherweise sind. Leider zeigt die Erfahrung, daß die Toleranz der Textilträger gegenüber den Nackten sehr zu wünschen läßt, gemäß meiner Beobachtung an vielen öffentlichen Badeorten geht sie gegen Null. Ohne Sentimental betrachtet, hat die Betreiberin des Strandbades eine Gruppe ihrer Gäste im Grunde vor die Tür gesetzt. Mit welchem Recht tut sie es?

Die Arendsee GmbH könnte die Schieflage korrigieren, indem sie die ganze Betriebsfläche gleichermaßen für bekleidete und für unbekleidete Badegäste widmet. Allerdings müßte sie dann Klagen von Badehosenträgern gegen nackte Nachbarn ebenso abweisen wie die von Nackten gegen Angezogenen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4000
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Arendsee Gmbh diskrimiert Fkk-Freunde

Beitrag von guenni » Do 11. Jun 2020, 15:33

mit deinen anmerkungen fragen hast du ja recht, nur macht es wenig sinn, die hier zustellen.
falls noch nicht geschehen, sende sie bitte zuständigkeitshalber auch an die gemeindeverwaltung, bzw. die betreibergesellschaft.

 
Beiträge: 116
Registriert: 26.04.2013
Wohnort: Kreis GT

Re: Arendsee Gmbh diskrimiert Fkk-Freunde

Beitrag von Udo Nudo » Do 25. Jun 2020, 14:23

@guenni:
hier ist der Brief an die Betreibergesellschaft:

WG: Strandbad Arendsee - clothing optional
21.06.2020 04:08
Von fridolinus@t-online.de <fridolinus@t-online.de> An info@luftkurort-arendsee.de <info@luftkurort-arendsee.de>

Sehr geehrter Herr Meyer!

Darf ich noch auf Ihre Antwort hoffen?
vorzugsweise in der Sache?
hilfsweise was Sie derzeit noch hindert zu antworten?

Freundlich grüßt
Frido Linus




-----Original-Nachricht-----
Betreff: Strandbad Arendsee - clothing optional
Datum: 2020-06-12T15:00:22+0200
Von: "fridolinus@t-online.de" <fridolinus@t-online.de>
An: "info@luftkurort-arendsee.de" <info@luftkurort-arendsee.de>



Sehr geehrter Herr Meyer!

In einem Forum für Freunde der Freikörperkultur (index.php) können Sie
Beiträge zu Ihrer Touristenattraktion Arendsee lesen: viewtopic.php?f=9&t=15100 viewtopic.php?f=11&t=15107.

Als Freund der FKK greife ich den Vorschlag eines Foristen auf, Sie als den Geschäftsführer der Betreiberin der Einrichtung zu bitten, die aufgeworfenen Fragen zu beantworten;

insbesondere ob die Badegäste ohne Badebekleidung sich ohne weiteres im „textilen“ Bereich Ihrer Anlage niederlassen dürfen oder ob sie dort amtlichen Unwillen (ich denke an den § 118 des Ordnungswidrigkeitengesetzes) auf sich ziehen.

Wären alle Besucher von echter Toleranz beseelt, wären meine Fragen überflüssig; leider gibt es genügend Zeitgenossen, die nur ihre Auffassung von Kultur gelten lassen wollen.

In der Hoffnung, daß Sie die Naturisten unter Ihren Besuchern von der Fairness Ihres „Corona“-Krisenmanagements überzeugen,

grüßt freundlich
Frido Linus


Zurück zu FKK & Recht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste