Aktuelle Zeit: Mi 15. Aug 2018, 22:32

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Harzer Naturistenstieg - Infos und aktueller Zustand

Gemeinsame Aktivitäten wie Treffen, Wandern, Radfahren usw. von lokaler, regionaler oder überregionaler Bedeutung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 108
Registriert: 27.12.2014
Wohnort: Kassel
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: vorhanden
Alter: 41

Harzer Naturistenstieg - Infos und aktueller Zustand

Beitrag von FKK-Fan_KS » So 21. Aug 2016, 15:34

Das Unterforum heißt zwar "Fragen ... zu FKK Bädern, Seen und Sauna" - da es aber keinen eigenen Bereich zum Nacktwandern gibt, füge ich meine Fragen dazu einfach mal hier ein.

Es geht um den Harzer Naturistenstieg. Zu diesem liest man allerhand, viele Beiträge sind aber schon Jahre alt oder teilweise auch recht widersprüchlich. Ich würde den Weg gerne mal wandern, aber bevor ich die stundenlange Anfahrt in Angriff nehme, wüsste ich gerne halbwegs, was mich dort erwartet. Was mich interessieren würde:

1. Wie lang ist der Weg, wenn man die komplette Runde läuft? Ich habe nun alles von 9 km über 14 km bis hin zu 18 km gelesen.

2. In welchem Zustand befindet sich der Weg aktuell ? Schon vielfach habe ich gelesen, dass der eigentliche Weg teils kaum begehbar sei, entweder aufgrund von Waldarbeiten in schlechtem Zustand oder total zugewuchert. Markierungen seien vielfach kaum zu sehen.

3. Manchmal liest man etwas von einer Badestelle und von einem Abstecher zu einem Aussichtspunkt. Auf der ersten - aber soweit ich weiß veralteten - Karte sieht man diese Stellen auch noch eingezeichnet. Allerdings verläuft auf der aktuelleren Kartenversion der offizielle Weg (von dem es dann wieder desöfteren heißt, er sei zugewuchert) recht weit entfernt vom Ufer. Der näher am Ufer verlaufende Weg mit Abstecher zu Aussichtspunkt und/oder Hütte und zur Badestelle ist also offiziell nicht nackt zu wandern, wird aber teils auch als Ausweichstrecke zu dem zugewucherten Wegstück beschrieben. Läuft also im Grunde jeder wo er mag?

4. Dann finden sich Äußerungen, dass die Nacktwanderer von Talsperrenbetreiber und Forst nicht gern gesehen seien. Wenn dem so sein sollte, wäre es doch wohl kaum ratsam, von den offiziellen Wegen abzuweichen - was aber offenbar doch dauernd geschieht?!

5. Wenn man die Anfahrt mit Google Maps planen möchte, führt einen der Routenplaner mitten durch das Nacktwandergebiet auf Waldwegen zur Talsperre. Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass dies falsch ist und die Zufahrt nur über die berüchtigte Huckelpiste direkt von Wippra aus möglich ist?

6. Zu guter Letzt: Benötigt man Mückenschutz? Ich hasse eigentlich diese Chemie auf der Haut, zumal das Zeug nach etwas Schwitzen und vermischt mit Sonnencreme eh kaum noch wirkt. Wie sind eure Erfahrungen?

So, das waren viele Fragen. Ich hoffe, ein paar von euch, die kürzlich dort waren, können etwas Licht ins Dunkel bringen. Besten Dank bereits im Voraus!
Zuletzt geändert von Horst am Mo 29. Aug 2016, 10:27, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Thema verschoben nach "FKK Unternehmungen"

Benutzeravatar
 
Beiträge: 672
Registriert: 30.07.2003
Wohnort: 85221 Dachau (@München)
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Harzer Naturistenstieg - Infos und aktueller Zustand

Beitrag von ad peter » So 21. Aug 2016, 18:49

FKK-Fan_KS hat geschrieben:Das Unterforum heißt zwar "Fragen ... zu FKK Bädern, Seen und Sauna" - da es aber keinen eigenen Bereich zum Nacktwandern gibt, füge ich meine Fragen dazu einfach mal hier ein.
Doch unter FKK Unternehmungen hätte das thematisch reingepasst. Unser Moderator/Administrator Horst kann netterweise diesen Beitrag dorthin verschieben. :-)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 108
Registriert: 27.12.2014
Wohnort: Kassel
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: vorhanden
Alter: 41

Re: Harzer Naturistenstieg - Infos und aktueller Zustand

Beitrag von FKK-Fan_KS » So 21. Aug 2016, 19:30

Hatte ich auch überlegt, aber meiner Meinung nach passt es da nicht rein, da es sich nicht um die Ankündigung einer gemeinsamen Wanderung bzw. um eine Suche nach Mitwanderern handelt. In "Unternehmungen" geht es ja eigentlich genau darum, meist verbunden mit einem konkreten Datum. Aber falls man meinen Beitrag verschieben möchte - bitte sehr. Wichtiger als eine Diskussion um das richtige Unterforum wären mir nämlich Antworten auf meine Fragen. ;)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2148
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: Harzer Naturistenstieg - Infos und aktueller Zustand

Beitrag von ostfriesenpaar » So 21. Aug 2016, 20:10

FKK-Fan_KS hat geschrieben:Wichtiger als eine Diskussion um das richtige Unterforum wären mir nämlich Antworten auf meine Fragen

Stimmt. :D
Wir hatten auch mal vor einiger Zeit den "Harzer Naturistenstieg" gegoogelt.
Dabei sind wir auch nur auf eher abschreckende Informationen gestoßen, wie schlechter Zustand, schlechte Erreichbarkeit, unterschiedliche Längenangaben etc.
Aktuelle, positive Informationen wären interessant.

Gruß Peter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2426
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Harzer Naturistenstieg - Infos und aktueller Zustand

Beitrag von guenni » So 21. Aug 2016, 22:14

ostfriesenpaar hat geschrieben:Wir hatten auch mal vor einiger Zeit den "Harzer Naturistenstieg" gegoogelt.
Dabei sind wir auch nur auf eher abschreckende Informationen gestoßen, wie schlechter Zustand, schlechte Erreichbarkeit, unterschiedliche Längenangaben etc.



das mag alles richtig sein, aber der naturistenstieg ist trotzdem für viele wichtig, weil sie dort "sicher" nackt in feier natur wandern können.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 108
Registriert: 27.12.2014
Wohnort: Kassel
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: vorhanden
Alter: 41

Re: Harzer Naturistenstieg - Infos und aktueller Zustand

Beitrag von FKK-Fan_KS » Mo 22. Aug 2016, 16:22

Gerade das ist es ja, was uns hier interessieren würde, ob das alles wirklich richtig bzw. noch aktuell ist, was man so - in teils mehrere Jahre alten Beiträgen - liest. Oder ob vieles veraltet ist bzw. es sich um Gerüchte und Falschinformationen handelt.

Es müssten doch ein paar User aus diesem Forum kürzlich mal dort gewesen sein und sich evtl. erbarmen, hier ein wenig aufzuklären?!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 175
Registriert: 19.10.2011
Wohnort: Leipzig

Re: Harzer Naturistenstieg - Infos und aktueller Zustand

Beitrag von admin5 » Mo 22. Aug 2016, 20:30

Traditionell gibt es es dort am 1. Mai die Wanderung zur Eröffnung der Saison - so auch dieses Jahr. Allerdings haben wir uns nicht an den 'richtigen' Weg gehalten und sind den ufernahen Weg auf der offiziellen Seite zur Brücke im Westen gewandert und haben dann einen anderen Weg auf der 'falschen' Seite gewählt zurück zur Sperre ;)

Es werden Euch beim Besuch der Gegend nur wenige Leute begegenen - es gilt nunmal, dass die meisten nicht mehr als 300m vom Parkplatz wegkommen. Ich war letztens im Harz unterwegs: während der 6 1/2 Stunden Wanderung habe ich 3 Radfahrer und mehrere Autofahrer auf Abkürzung zur Umfahrung der Straßensperre getroffen - aber nicht einen einzigen Wanderer ...

Die Wege waren gut zu wandern, meist sogar fahrradtauglich - nur am Ende versperrten einige umgestürzte Bäume den direkten Weg. Aber zu Fuß kommt man auch dort problemlos vorbei. Zum Baden gibt es genug Stellen am Nordufer des Stausees und sicherlich werdet ihr dort auch ein Stelle finden, wo ihr ungestört seid.

Zur Anfahrt fragt das Navi nach der Eckhardstraße in Wippra und dann immer der 'Huckelpiste' bis zur Sperrmauer folgen (die Hauptstrecke ist die richtige, es gibt unterwegs immer mal Abzweigungen) - nicht zu schnell fahren, es könnte jermand entgegenkommen.

Es gibt auf jeden Fall schönere Gebiete zum Wandern, aber allemal ein sinnvoller Einstieg.


Gruß
Erik

 
Beiträge: 18
Registriert: 28.03.2016
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 30

Re: Harzer Naturistenstieg - Infos und aktueller Zustand

Beitrag von natürlichwanderer » Mo 29. Aug 2016, 00:20

hallo gleichgesinnte,

ich war dort schon nun einge male zum wandern (dieses und letztes jahr jeweils 4 wanderungen) und habe auch dort meine ersten erfahrungen im nacktwandern gesammelt. vor der ersten runde letztes jahr habe ich ebenfalls in diesem forum (bzw. in der letzten version) und im internet gelesen. wie fkk-fan_ks habe auch ich die verschiedensten meinungen zu diesem weg gelesen, gute, schlechte und neutrale. in diesem forum gibt es auch einen link zu einem youtube video, in dem ein wanderer den weg entlang läuft und kommentiert. er war nicht von allen stellen begeistert, aber man bekommt einen eindruck vom weg.

nun zu deinen fragen, welche ich nach bestem gewissen aus meiner sicht beantworten möchte.

2. ich hatte bisher nie probleme mit dem weg. allerdings ziehe ich auch richtige wanderschuhe an, da auch einige schlammige stellen oder pfützen nach regengüssen den weg zieren. dies kann an einigen stellen auch noch mehrere tage nach dem regen so sein, da in den wald eben nicht so viel sonne kommt. der weg verläuft teils auf waldarbeiterstraßen mit den spuren, es ragen auch vereinzelt kleinere äste in den weg und es liegen auch 2 oder 3 bäume auf dem weg. das ist aber die ausnahme. der weg ist insgesamt gut bis sehr gut zu belaufen.

Link zu einer karte in der vorgängerversion des forums:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?p=227289

markierungen wurden dieses jahr erst neu ergänzt/erneuert/aufgefrischt. motiviert durch die neuen schilder im tal habe ich die runde oben auf dem berg (blau, karte unterer teil) zum zweiten mal versucht, aber wieder abgebrochen. dies ist meiner kenntnis nach der am schlechtesten ausgeschilderte abschnitt. alle anderen runden sind gut ausgeschildert, aber eine karte kann beim ersten wandern nicht schaden, um die entfernungen abschätzen zu können. da reicht diese digitale karte auf dem handy oder als ausdruck.

1. eine weglänge in kilometer kann ich dir nicht sagen. bei meiner letzten großen wanderung bin ich fast jeden abschnitt in einer runde belaufen und habe dafür mit schnellem schritt ca. 2,5-3h benötigt. du kannst auch die einzelnen kleinen runden zu einer großen runde kombinieren oder einzelne abschnitte mehrmals belaufen. vom ausziehpunkt bis zur badestelle sind es ungefähr 20min (schneller schritt).

3. eine offizielle badestelle gibt es. wenn wasser da ist, ist dies auch eine gute abkühlung. ich schreibe, wenn wasser da ist, da bei meinem besuch letzte woche wohl wegen dem wenigen regen der wasserstand an der talsperre so weit gesunken ist, dass die eingezeichnete badestelle nicht nutzbar war. das war aber auch bisher das erste mal. dort endet allerdings auch die talsperre, so dass die wassertiefe dort eh nicht so tief ist. weiter vorne ist genug wasser zum baden, wird aber meist schon von den einheimischen und mit textil in anspruch genommen.
die badestelle liegt am offiziellen teil des weges.
auf der karte führt ein schwarzer weg zu einer hütte. dies ist eine runde kleine hütte als sitz- und rastgelegenheit. als aussichtspunkt kann man dies nicht bezeichnen, da die bäume zu dicht stehen. der gestrichelte weg links und rechts von dem hüttensymbol in richtung badestelle bzw. startpunkt ist ein mehr schlecht als recht befahrbarer schotterweg. zu fuß ist der weg problemlos zu belaufen. er ist nicht zugewuchert. dies ist nicht teil des offiziellen weges, wird aber rege nackt genutzt und von den einheimischen ohne kommentare geduldet (ich hatte noch keine negativen begegnungen).
somit kann man den offiziellen weg abseits des ufers laufen oder eben den geduldeten weg relativ nah des ufers. das wasser sieht man, aber man ist trotzdem nicht direkt am ufer.

4. negative gschichten aus der jüngsten zeit habe ich auch erzählt bekommen, habe aber selber noch keine negativen begegnungen gehabt. bin auch schon am forst-lkw mit fahrer direkt vorbei gelaufen. der kollege hat keine äußerungen gemacht. ich kann mir vorstellen, dass diese geschichten von den anfängen des weges sind. den erzählungen nach ist der förster tatsächlich nicht begeistert, dafür steht aber die bürgermeisterin von wippra dahinter.
ich würde auch schon aus rücksicht, nur die uferseite der talsperre nutzen, auf der der offzielle weg verläuft. unnötig auf der anderen seite provozieren muss ja nicht sein.

5. der weg von wippra aus wurde dieses jahr begradigt und ist nun ein guter schottweg. es sind noch vereinzelt löcher vorhanden, vor allem am anfang beim neubau der zweiten mauer. weiter hinten sind die löcher gefüllt und problemlos zu befahren. staubig ist es auf jeden fall. am ortseingang sangerhausen ist aber auch eine waschstraße und selbstwaschboxen.
admin5 muss ich beim langsam fahren zustimmen, da es auch unübersichtliche kurven gibt und jederzeit gegenverkehr auftauchen kann.
die strecke von oben herein bin ich auch schon gefahren. da fährt man allerdings auch direkt am haus des försters vorbei.

6. auf einigen wegabschnitten sollte man mückenschutz dabei haben. vorallem die abschnitte den berg hinauf. warum auch immer das dort so ist, da habe ich häufig welches genutzt. wenn du welches hast, nimm es mit. nicht bei jeder wanderung musste ich welches nutzen. kommt galube ich auch auf das wetter die tage vorher an, also regen, feuchtigkeit usw.

beim thema parken gibt es zwei möglichkeiten. entweder gleich unten an der staumauer auf dem großen platz oder noch über die brücke drüber und ein stück den weg hoch. da sind nochmal für 5 autos plätze. vorteil dieser oberen plätze, man kann schon nackt los laufen und stört keinen auf dem großen parkplatz. vom oberen parkplatz bis zum offiziellen startpunkt sind es ca. 5min fußweg.

ich hoffe ich konnte ein wenig licht ins dunkle bringen und ein paar mythen des weges entkräftigen oder beseitigen.
ich kann es jedem nur empfehlen, den weg zu nutzen. es ist ein offizieller weg und man hat nicht die größte gefahr auf unverständnisvolle menschen zu treffen.

grüße und frohes wandern

Benutzeravatar
 
Beiträge: 17
Registriert: 24.02.2014
Wohnort: nähe Leipzig
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: schmidt81925
Alter: 36

Re: Harzer Naturistenstieg - Infos und aktueller Zustand

Beitrag von stee » Mo 29. Aug 2016, 08:47

Hallo FKK Freunde,
ich war aktuelle letzte Woche Montag (22.08.16) am Harzer Naturistenstieg. Gelesen hatte ich vorher auch viel und auch das Video auf YouTube habe ich mir angeschaut. In dem Video kommt gleich zu Beginn eine Karte, diese habe ich mir gespeichert und bin dann mit Maps Koordinaten, welche ich von einem netten User hier bekommen habe, nach Wippra gefahren. In das Navi muss man Wippra, Eckardstrasse eingeben. Wenn Ziel erreicht ist, dann noch ca. 5 km der Eckardstrasse folgen, bis die Talsperren Mauer zu sehen ist. Entweder stellt man dort sein Auto ab, oder man fährt noch über die Brücke und nochmal ca. 800 - 1000 m Schotterweg. Mit einem normalen Auto kein Problem !! Habe letzteres gewählt und bin dann noch bis ca. 300 m vor dem Startpunkt gefahren. Ich muss sagen alles sehr gut ausgeschildert, bis dahin. Bin dann zum Startpunkt gelaufen (Sgtartpunkt ist ausgeschildert), da steht eine Bank und der rote Stempelkasten. Dort habe ich mich ausgezogen und bin den gelben Pfeilen und "N" Hinweisen gefolgt. Wandern wollte ich nur die kleine Runde. Bin losgewandert mit der Karte aus dem Youtube Video und bin am ersten Abzweig rechts gegangen. Dann ging es leicht bergab bis man dann unten an den See kommt. Dort war nochmal eine Bank, aber zum baden lud der See nicht ein. Bin dann weiter den "N"s gefolgt bis mir eine bekleidete Familie entgegenkam. Freundlich gegrüßt und das wars. nach ca. 30 min kam mir dann ein nackter Wanderer entgegen. Dann wusste ich endlich dass ich richtig bin :-D Nach ca. 1 h war ich wieder nähe des Startpunktes. Die Wege waren ok. Manchmal schlammig usw, es hatte aber auch geregnet. Und: ich fand dass die kleine Runde sehr sehr gut ausgeschildert war. Da ich nach 1 h (ich schätze ca. 6km--aber man hat dort keinen bzw selten GPS Empfang) bereits zurück war, habe ich mich beschlossen noch eine Stück die große Runde zu gehen. also zurück bis auf die Hälfte der kleinen Runde und dann den Abzweig nach Süden Richtung große Runde. Mehrere Kilometer Unsicherheit da keine "N"s mehr zu sehen waren. In dem Youtube Video beschreibt der Wanderer die alte Eiche, bis zu der bin ich auch gekommen und wollte dann noch weiter Richtung Osten zum Naturistensee. Da aber überhaupt keine Beschilderung mehr kam und kein GPS Empfang war, bin ich dann zurück gelaufen. Auf dem Rückweg Höhe der Eiche kam mir dann ein bekleideter Wanderer entgegen. Er fragte, ob hier auch schon der nackte Weg sei. Ich habe einfach JA gesagt und gemeint dass es die große Runde sei. Er sagte, dass er dachte "nur da oben ist der Nacktwanderweg" und zeigte Richtung Norden. Wie gesagt bin ich dann zurück und war froh bis ich wieder gelbe "N"s gesehen habe. Fazit;: Auf jeden Fall eine Wanderung wert; die Beschilderung der kleinen Runde ist super, die der großen Runde leider nicht. Mückenschutz brauchte ich nicht, Wege waren ok! Hier nochmal der Link zum Video :https://www.youtube.com/watch?v=mlwGV5cbrnU Werde auf jeden Fall wieder hinfahren. Einfach melden wer mitkommen mag! LG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 108
Registriert: 27.12.2014
Wohnort: Kassel
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: vorhanden
Alter: 41

Re: Harzer Naturistenstieg - Infos und aktueller Zustand

Beitrag von FKK-Fan_KS » Mo 29. Aug 2016, 09:17

Herzlichen Dank an admin5, an natürlichwanderer und an stee für eure Informationen und Erfahrungsberichte! Danke auch für den Link zum Youtube-Video, das hatte ich bisher noch nicht entdeckt gehabt.

Die letzten Tage war es mir zum Wandern eindeutig zu heiß, ich werde es dann wohl im September mal versuchen, wenn das Wetter mitspielt. Die Vorhersagen sehen bisher ja ganz gut aus :)

Und vielleicht trifft man ja irgendwann den einen oder anderen mal dort.

Erfreulich übrigens, dass dieses Forum doch noch hilfreiche praktische Informationen zum Thema FKK beisteuern kann und nicht nur endlose Grundsatzdiskussionen und Privatstreitigkeiten einer Handvoll User.

Beste Grüße!

Nächste

Zurück zu FKK Unternehmungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Markus72 und 4 Gäste