Aktuelle Zeit: So 31. Mai 2020, 06:10

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Nacktjoggen im Berliner Grunewald

Gemeinsame Aktivitäten wie Treffen, Wandern, Radfahren usw. von lokaler, regionaler oder überregionaler Bedeutung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4242
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Nacktjoggen im Berliner Grunewald

Beitrag von Zett » Mi 20. Mai 2020, 15:41

2 Punkte sind mir noch eingefallen:
• Der Verzicht auf Barfußlauf, wo es Untergrund und Temperatur zulassen (Barfußlaufen ist unumstritten sehr gesund – und ein wichtiger Faktor für den Laufgenuss; Schuhwerk lässt viele Fuß-Muskeln verkümmern und erhöht das Risiko schwerer Verletzungen wie Verstauchungen und Brüche)
• Laufen nur aller 7 Tage oder mit noch größeren Abständen, dann meist zu weit und zu schnell, mit der Folge von Überanstrengung (Ich empfehle täglich, anstrengungsfrei und nur soweit, wie man die Strecke problemlos ein zweites Mal laufen könnte.)

Aber we Carlo X sagt: Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Auch wer noch so unsinnig läuft - solange er damit glücklich ist, soll er doch!
Ich gebe nur Anregungen, reiche mein Wissen weiter. Wer es nicht hören will - sein Problem.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 491
Registriert: 20.04.2013
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nacktjoggen im Berliner Grunewald

Beitrag von NaWa » Mi 20. Mai 2020, 20:05

Zett hat geschrieben:Schuhwerk lässt viele Fuß-Muskeln verkümmern und erhöht das Risiko schwerer Verletzungen wie Verstauchungen und Brüche)

Was ist denn das für ein Schwachsiinn?
Ich laufe nunmehr über 60 Jahre mit Schuhe und habe noch NIE verkümmerte Muskeln, schwere Verletzungen und Verstaufungen geschweige denn einen Bruch gehabt !!!

Das Barfuss laufen gesund ist, ist schon klar. Aber dieses hier ist maßlos übertrieben.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4242
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Nacktjoggen im Berliner Grunewald

Beitrag von Zett » Fr 22. Mai 2020, 20:37

Welch Bitterkeit! Welch Unkenntnis!

Und zeige mir bitte die Stelle, wo ich schrieb, dass jeder schwere Verletzungen bekommt, der nicht barfuß läuft!

Und dass Du nicht merkst, dass viele Deiner Fußmuskeln aufgrund des Verwendens von Schuhen verkümmert sind, sagt nicht viel darüber aus, ob sie nicht doch verkümmert sind. Hast Dich offensichtlich nicht mit dem Thema beschäftigt, dafür schimpfst Du umso mehr.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 491
Registriert: 20.04.2013
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nacktjoggen im Berliner Grunewald

Beitrag von NaWa » Sa 23. Mai 2020, 00:19

Welch Bitterkeit! Welch Unkenntnis!

Sehr guter Spruch! Dazu folgendes:

Zeige mir auch nur einen einzigen Menschen auf diesem Planeten der keine verstümmelten Muskeln hat.

Mag ja sein, dass bei mir durch das Tragen von Schuhen sich einige Muskeln verstümmelt haben.
Aber ich LEBE und bin seit Jahrzehnten gesund und habe auch sonst keinerlei Probleme beim Laufen.

Es ist ja gut von Dir, dass Du Dich um Deine Fußmuskeln besonders kümmerst, aber tust Du das auch für ALLE anderen Muskeln in Deinem Körper? Immerhin hat der Mensch über 650 Muskeln !!! Wie willst Du Dich um diese innerhalb 24 Stunden kümmern?

Sobald Du Dich intensiv um Deine Fußmuskeln kümmerst, vernachlässigst Du die Anderen umso mehr.
Du kannst von einem riesen Glück reden, dass das Gehirn nicht auch noch Muskeln hat. Gar nicht auszudenken, wenn diese "verstümmeln" würden :lol:

"Manne"

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4242
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Nacktjoggen im Berliner Grunewald

Beitrag von Zett » Sa 23. Mai 2020, 13:08

Auch das war bisher kein Thema, ob es Menschen gibt, die alle Muskeln perfekt in Schuss haben. Es ging einfach um den Unterschied zwischen Barfußlaufen und Laufen in Schuhen. Und da ist Barfußlaufen einfach besser. Mehr habe ich nicht ausgesagt, und dies ist zu 100% richtig. Ich verstehe nicht, warum Du Dich da drehst und windest, nur um auf Biegen und Brechen mir irgendetwas unterzuschieben, was an meinen Aussagen doch nicht ganz so richtig sei!?
Beim Eisjoggen hat man übrigens den Vorteil (liegt wohl daran, dass es eine der natürlichsten Bewegungsformen ist), dass man so viele Muskeln beansprucht, wie wohl bei kaum oder gar keinem anderen Sport - im Gegensatz zu so unnatürlichen Sportarten wie Fahrradfahren, Schwimmen, Squash, Rudern und all den anderen "gesunden" Sportarten.

----
So, nun aber raus, eh es regnet: Trotzdem wieder in Adamskostüm (barfuß bis zum Kopf) 2 Stunden, 12 km genak-FKK-G3-Eisjoggen - das Zauberlaufen, die angenehmste und mit Abstand gesündeste sportliche Freizeitbeschäftigung, die besonders zu Coronazeiten bestens für jedermann geeignet ist! (für jeden, der gehen kann)
Ich wünsch Euch allen – besonders den Eisjoggern – einen ebenfalls tollen FKK-Tag! Ganzjährig mit befreitem Körper Gesundheit tanken!
Zett – Euer Lauflehrer(.de)

 
Beiträge: 330
Registriert: 01.03.2020
Wohnort: Pegau
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 41

Re: Nacktjoggen im Berliner Grunewald

Beitrag von Trixi » Sa 23. Mai 2020, 19:12

Zett hat geschrieben:Beim Eisjoggen hat man übrigens den Vorteil (liegt wohl daran, dass es eine der natürlichsten Bewegungsformen ist), dass man so viele Muskeln beansprucht, wie wohl bei kaum oder gar keinem anderen Sport - im Gegensatz zu so unnatürlichen Sportarten wie Fahrradfahren, Schwimmen, Squash, Rudern und all den anderen "gesunden" Sportarten.


So viel Schwachsinn muss doch wehtun. Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.
Jeder Sportmediziner bekommt bei solchen "fachlichen" Aussagen garantiert einen Lachanfall.

 
Beiträge: 330
Registriert: 01.03.2020
Wohnort: Pegau
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 41

Re: Nacktjoggen im Berliner Grunewald

Beitrag von Trixi » Sa 23. Mai 2020, 19:39

Erklär mir doch mal, wie man beim joggen die Brust-, Bauch-, Lenden-, Nacken-, Unter- und Oberarmmuskulatur und noch andere Muskeln im Oberkörperbreich trainiert? Ganz sicher nicht durch Dein Schlenkern. Beim Laufen trainiert man überwiegend Bein- und Hüftmuskulatur.
Für den Rest benötigt man ein Ausgleichstraining.

Zitat aus Fachjournal:
Schwimmen ist der ideale Sport zum Abnehmen und für alle, die ihre Gelenke schonen wollen oder müssen. Das Bahnenziehen ist nicht nur ein optimales Ausdauer-Workout. Es sorgt nebenbei für eine ganzheitliche Kräftigung aller Muskeln. Die verschiedenen Schwimmstile können je nach Typ variiert werden und sind ein hervorragendes Koordinationstraining.

Trainiert: Beine, Po, Bauch, Schultern, Arme


Für Deine ständigen Behauptungen, dass Eisjoggen die mit Abstand beste sportliche Betätigung ist, fehlt noch immer der Beweis!

Weitere Infos, die Du mal lesen solltest.
https://www.woman.at/a/die-besten-sport ... en-koerper

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4242
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Nacktjoggen im Berliner Grunewald

Beitrag von Zett » Sa 23. Mai 2020, 21:49

Wenn Du Arme und Oberkörper nicht bewegst, ist das doch Dein Problem - hat nichts mit Eisjoggen zu tun!

Wenn Du richtigen Schwachsinn suchst, dann hast Du doch mit Deinem "Fachjournal" schon mal genug gefunden: "Schwimmen trainiert alle Muskeln" ("alle"!!!) - Da müsste der Aufschrei kommen. Aber Hauptsache man googelt schnell etwas gegen mich zusammen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4242
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Nacktjoggen im Berliner Grunewald

Beitrag von Zett » Sa 23. Mai 2020, 22:00

Übrigens kann man im Internet hunderte Tipps finden, was angeblich alles die besten Sportarten sind - und jeder treibt eine neue Sau durchs Dorf, nur um Aufmerksamkeit zu gewinnen, um Geld zu machen - ganz vornweg die Amerikaner.
Zeig mir doch nur einen, der ganzjährig gemäßigte UV-Versorgung gewährt!
Zeig mir einen, der ganzjährig FKK möglich macht!
Zeig mir einen, der ganzjährig nichts kostet!

Oder gleich mal als Ganzes:
• für nahezu jeden (der in der Lage ist zu gehen) durchführbar
• ganzjährig im Freien als klassische, gesundheitsorientierte Freikörperkultur möglich
• Der erkennbare sportliche Charakter verringert dabei Schwierigkeiten mit der Bevölkerung wesentlich.
• ganzjährig gemäßigter Ausdauersport, speziell Laufsport (der natürlichste Sport für den Menschen)
• nachgewiesen stark antidepressiv (gemäßigter Ausdauerlauf wird therapeutisch eingesetzt)
• Rücken- und Knie regenerierend (im Gegensatz zum normalen Joggen)
• ganzjährig gemäßigte UV-Zufuhr und damit immer ausreichend Vitamin D – und fast ganzjährig schön leicht gebräunt
• besonders intensive Abhärtung gegen Kälte, Hitze und damit auch gegen Erkältungen
• besonders gut zum Abnehmen und zum Erreichen einer Leichtathletenfigur geeignet
• besonderes Naturerlebnis durch Aufenthalt in der Natur und Barfußlaufen (beides nicht bei jeder Wohngelegenheit möglich, bzw. nur durch Anfahrt)
• meist Sportbeginn vor der Haustür (umweltfreundlich, zeitgünstig)
• bei nahezu jedem Wetter möglich (nur bei Gewitter und Hagel nicht zu empfehlen)
• vereinsunabhängig
• ohne Eintrittsgelder und Mitgliedschaft durchführbar
• wenig Ausrüstung nötig, im Sommer gar keine
• leicht und schnell erlernbar
• als Einzelperson und als Gruppe durchführbar
• besonders angenehm durch anstrengungsfreies, erschütterungsfreies und schweißfreies Laufen (für Schweiß-Fetischisten besteht die Möglichkeit zu schwitzen)
• durch speziellen Laufstil (Schlenkerlaufen) gezielte Lockerung der Schulter- und Nackenmuskulatur
• durch dem Eisjoggen anschließendes Invertlaufen (Köper stark eingepackt, Hände unbekleidet, Füße minimal bekleidet) schnelle Erwärmung des Körpers und gute Durchblutung der Extremitäten
• mit Hund durchführbar
• kombinierbar mit kurzem Aufenthalt im Wasser, kurzem Klettern oder einfach nur mal den Ausblick genießen
• zeit-, kosten- und CO2-neutral*

Das sind ein paar mehr als die 1 - 2 Vorzüge je Sport, die da schnell aufgeführt werden in Deinem Link!
Übrigens hast Du dort auch wieder bestätigt, dass moderater Ausdauersport in Form von Gehen (oder Joggen) antidepressiv wirkt.

Wenn Du Dich daran aufgeilst, dass ich auch Schwimmen als unnatürliche Sportart bezeichne, dann hast Du echt keine Ahnung von der Natur des Menschen. Nein, er ist kein Lebewesen, dass sich überwiegend im Wasser aufhält. Keines der Naturvölker macht das. Fast alle Menschen der Naturvölker können noch nicht einmal überhaupt schwimmen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 491
Registriert: 20.04.2013
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nacktjoggen im Berliner Grunewald

Beitrag von NaWa » Sa 23. Mai 2020, 23:13

Ich esse gern Eis.
Beim Joggen ein Eis essen ist dann "EISJOGGEN"

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Unternehmungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste